Willkommen beim Wallbox Support

Durchstöbern Sie unsere FAQs, um Antworten auf häufig gestellte Fragen zu finden.

Nutzungsbedingungen

1. DER DIENST UND SEIN INHABER

WBS WALLBOX CHARGERS Deutschland GmbH ist eine Kapitalgesellshaft (im Folgenden „WALLBOX“) mit Sitz in Hanau bei Frankfurt am Main. Die Gesellschaft ist ordnungsgemäß im Handelsregister bei Registergericht Hanau unter der HRB – Nummer 97752 eingetragen.

WALLBOX ist Inhaber eines auf den Betrieb von intelligenten Ladegeräten für Elektrofahrzeuge ausgerichteten Dienstes, der Geräte der Familien „PULSAR“, „QUASAR“, „COPPER“, „COMMANDER“, sowie aller anderen Ladegeräte (im Folgenden „Geräte“ genannt) und Zubehörteile zu diesen Geräten, die vom intelligenten Fahrzeug-Ladeservice in Verkehr gebracht werden (im Folgenden gemeinsam „Produkte“ genannt) der Website, die den Domainnamen der in Ladepunkte umgewandelten Geräte und deren Energiemanagement und -überwachung entspricht (der „Ladeservice“) www.wallbox.com einschließlich ihrer Sprachversionen, die als eCommerce-Plattform für den Erwerb der Produkte dient (die „Website“), der mobilen Anwendung „Wallbox“ (die „Anwendung“), der mywallbox.de (im Folgenden das „Portal“), der Support- und Wissens-Website https://support.wallbox.com/ (im Folgenden „Wallbox Academy“ genannt) und aller Elemente, die die Erbringung des Dienstes ermöglichen, einschließlich Front-End-Kundendienst, Call-Center und Fehlerbehebung, technischer Diagnoseservice und (im Folgenden gemeinsam als „Dienst“ bezeichnet) und aller Elemente, die die Bereitstellung des Dienstes ermöglichen, einschließlich Front-End-Kundendienst, Call-Center und Fehlerbehebung, technischer Diagnoseservice, Unterstützung und Ersatzteile sowie Service für Installateure, Datenspeicher-Server, Datenbanken, Kommunikationsprotokolle und anderer technischen Mittel.

Diese Allgemeinen Bedingungen sind für jede Person (im Folgenden „Benutzer“) verbindlich, die den Dienst auf eine der genannten Arten nutzt, einschließlich des Browsens der Website. Die bloße Nutzung des Dienstes setzt Ihr Einverständnis mit diesen Allgemeinen Bedingungen voraus. Ebenso gelten für den Fall, dass der Kunde ein Abonnement abgeschlossen hat, gemäß den Bedingungen, die angegeben werden, die besonderen Bedingungen jedes abgeschlossenen Abonnements.

2. BEGRIFFSBESTIMMUNGEN

2.1. Benutzer: Jede natürliche oder juristische Person, die den Dienst nutzt, indem sie auf der Website surft, die Produkte auf der Website, durch Direktverkauf oder über autorisierte Händler erwirbt, indem sie die Nutzung der Fahrzeug-Ladegeräte durch den Abschluss des entsprechenden Abonnementplans oder die Nutzung der Anwendung für die Lokalisierung von Ladepunkten und die energetische und wirtschaftliche Verwaltung der elektrischen Ladung.

2.2. Kunde: Nutzer, der den entsprechenden Abonnementplan für den Ladungsdienst abschließt, oder die Nutzung der Anwendung, entweder für den eigenen Gebrauch oder für die Nutzung durch mehrere Ladungsnutzer, in einer eingeschränkten und autorisierten Weise durch den Kunden selbst oder in der Öffentlichkeit gegen die Zahlung einer bestimmten Gebühr.

2.3. Ladungsnutzer: Benutzer, der nach dem Anlegen eines „myWallbox“-Kontos den Ladeservice über die Geräte nutzt, die entweder ihm oder einer Drittpartei gehören, die diese Nutzung genehmigt hat, oder die die öffentliche Nutzung des Geräts gegen Zahlung einer bestimmten Gebühr erlaubt, um das Fahrzeug zu laden und intelligent über die Anwendung zu verwalten.

2.4. Geräte: Die von WALLBOX produzierten und vermarkteten Ladegeräte, über ihre Website, durch Direktverkauf oder über ihre autorisierten Händler, bestehend aus Ladegeräten und intelligenten Ladepunkten für Elektrofahrzeuge, sowie alle anderen Geräte und Ladepunkte, die sie in Zukunft entwickelt und vermarktet, die von Kunden gekauft werden und die in Übereinstimmung mit dem entsprechenden vertraglich vereinbarten Abonnementplan genutzt werden.

2.5. Zubehör: Die Produkte und Dienstleistungen zusätzlich zu den Geräten, die WALLBOX seinen Kunden über seine Website, durch Direktverkauf oder durch seine autorisierten Händler zur Verfügung stellt, einschließlich Installationsdienstleistungen, Ladeschläuche und -kabel und Konnektivitätslösungen, sowie jegliches anderes Zubehör, das WALLBOX entwickelt und vermarktet.

2.6. Produkte: Alle Geräte und Zubehörteile, die WALLBOX seinen Kunden über seine Website, durch Direktverkauf oder durch seine autorisierten Händler zur Verfügung stellt.

2.7. Website: Die aktuellste Version der Website, die dem Domainnamen www.wallbox.com entspricht, einschließlich aller von WALLBOX veröffentlichten Sprachversionen.

2.8. Anwendung: Die neueste Version der WALLBOX-Anwendung für mobile Geräte, die in den Application Stores erhältlich ist und von Kunden und Ladekunden genutzt werden kann, bietet unter anderem Lösungen für die Verwaltung der Geräte, des Ladens und der Autonomie des Elektrofahrzeugs, sowie für die Verwaltung und Kontrolle des Stromverbrauchs und der Ladezeitpläne. Durch die vorherige Kontoregistrierung ermöglicht die Anwendung dem Kunden, die Geräte zu verwalten, indem sie ihm ermöglicht, Geräte hinzuzufügen oder zu entfernen, sie zu organisieren, den Upload in Echtzeit zu überwachen und Upload-Parameter zu konfigurieren.

2.9. Portal: Die für den Kunden maßgeschneiderte Internetseite, die von WALLBOX für die intelligente Verwaltung der Ladung zur Verfügung gestellt wird. Durch die vorherige Registrierung des Kontos ermöglicht das Portal dem Kunden, die Geräte zu verwalten. Er kann Geräte hinzufügen oder entfernen, sie organisieren, den Upload in Echtzeit überwachen und Upload-Parameter konfigurieren. Über das Portal können Sie auch allgemeine Statistiken zur Ladung einsehen, sowohl auf individueller Ebene als auch, je nach dem abgeschlossenen Abonnementplan, auf der Ebene von Gruppen von Ladungsbenutzern. Ebenso und in Übereinstimmung mit dem vertraglich vereinbarten Abonnementplan ermöglicht Ihnen das Portal, mehrere Ladungsnutzer zu verwalten und zu organisieren, neue Ladungsnutzer einzuladen und sie Untergruppen zuzuordnen. Gegebenenfalls ermöglicht das Portal auch die Verwaltung von Zahlungen, die auf den vom Kunden beauftragten Geräten getätigt werden, sowie die Verwaltung von Transaktionen für die über die Geräte getätigten Gebühren.

2.10. Konto: „myWallbox“-Benutzerkonto, zur Registrierung und Nutzung, das von Kunden und Ladungsnutzern für die Nutzung des Portals und des Ladedienstes, einschließlich der Nutzung der Geräte und der Anwendung, benötigt wird und dessen Registrierung über das Portal oder über die Anwendung erfolgen kann.

2.11. Konnektivität: Art des Anschlusses an die Geräte, die dem Kunden für die Durchführung der Ladung zur Verfügung gestellt werden. WALLBOX ermöglicht sowohl offline, über Bluetooth, als auch online, über Ethernet, WLAN, 3G/4G, die Verbindung zu den Geräten. Die Verbindung kann über die Applikation, in Ihrem Kundenbereich, hergestellt werden.

2.12. Abonnement: Die Art der Nutzung des kostenpflichtigen Dienstes, den der Kunde für die Nutzung und Verwaltung der Geräte und der Anwendung abgeschlossen hat. WALLBOX hat verschiedene Arten von Abonnement für seine Kunden, die den Zugang zu verschiedenen Funktionalitäten und Eigenschaften ermöglichen, je nach der spezifischen Modalität, die abgeschlossen wurde. Mit der Anmietung des Ladedienst genießen alle Kunden den Basic Subscription Plan und die entsprechenden Vorteile, unbeschadet der Möglichkeit, andere spezifische Subscription Plans mit zusätzlichen Vorteilen anzumieten.

Der Basic Subscription Plan bietet dem Kunden die folgenden Funktionen:

  • Gruppenverwaltung von mehreren Load Usern, begrenzt auf bis zu zwei Devices und fünf Load Usern.
  • Power Boost: Dynamische Anpassung des Stroms entsprechend dem Verbrauch durch den Ladungsnutzer.
  • Power Sharing: Möglichkeit, mehrere Geräte an das Netzwerk anzuschließen und die verfügbare Leistung zu verteilen.
  • Mobile Konnektivität: 3G/4G-Konnektivität über eine konfigurierbare SIM-Karte.
  • Echtzeit-Informationen und -Verwaltung: Zugriff von jedem Gerät aus auf Informationen über Verbrauch, Ladezeit, Energiekosten des Geräts und aktive Ladevorgänge.
  • Laden Sie jederzeit Informationen über Energieverbrauch, Kosten, aktive Ladesitzung, historische Daten herunter.
  • Fernkonfiguration: Möglichkeit zur Einstellung des Ladestroms entsprechend den Bedürfnissen des Kunden und Möglichkeit zum Sperren und Entsperren der Geräte, um jeden Missbrauch zu vermeiden.

WALLBOX behält sich das Recht vor, jederzeit die Bedingungen, Funktionen und Eigenschaften des Basis-Abonnements, sowie jeden der spezifischen Abonnements, die ihr zur Verfügung stehen, zu ändern, unbeschadet der Tatsache, dass sie den Kunden zu seiner Kenntnisnahme und vorherigen Annahme informieren muss, damit sie für ihn anwendbar sind.

2.13. Abonnementgebühr: Die Gebühr für die Nutzung des Ladedienstes, die mit dem abgeschlossenen Abonnement verbunden ist und die dem Kunden die Nutzung des Ladedienstes unter bestimmten Bedingungen und Zahlungserwägungen ermöglicht. Die Zahlung erfolgt durch den Kunden an WALLBOX, in Übereinstimmung mit dem abgeschlossenen Abonnement. Im Falle des Abschlusses eines der Abonnements kann der Kunde wählen, die Zahlung auf monatlicher oder jährlicher Basis zu leisten, oder jede andere Form oder Periodizität der Zahlung, die WALLBOX festlegen kann. Die Abrechnung der Abonnementgebühr wird automatisch für jedes neue Gerät erstellt, das in das myWallbox-Konto aufgenommen wird, und die Gesamtsumme wird auf der Grundlage der Anzahl der erworbenen Geräte berechnet.

2.14. Öffentliche Ladung: Die Ladung, die von einem beliebigen, zuvor vom etablierten System identifizierten Ladungsnutzer, über die vom Kunden im Rahmen eines Abonnements, das diese Funktionalität vorsieht, erworbenen Geräte durchgeführt wird. Mit Hilfe dieses Systems kann der Kunde seine Public Access Devices monetarisieren, indem er von dem vom Ladungsnutzer bezahlten Betrag, der gemäß dem vom Kunden konfigurierten Ladetarif festgelegt wurde, den Teil erhält, der sich aus der Anwendung der mit WALLBOX festgelegten Verteilungskriterien ergibt.

2.15. Gebührentarif: der Tarif, der zur Bestimmung des vom Gebührennutzer zu zahlenden Betrags im Falle einer öffentlichen Gebühr angewendet wird und der nach verschiedenen Parametern festgelegt werden kann (u. a. ein variabler Preis pro Ladestunde und/oder verbrauchter Energie oder ein Festpreis pro Ladevorgang).

3. BENUTZERREGISTER

3.1. Der Zugang zu bestimmten Leistungen des Dienstes erfordert die vorherige Registrierung des Nutzers als Kunde durch die Anmeldung eines „myWallbox“-Kontos unter ausdrücklicher Anerkennung dieser Allgemeinen Bedingungen. Die Erstellung des Kontos ermöglicht es dem Kunden durch ein vertraglich vereinbartes Gerät , von den intelligenten Funktionen zur Verwaltung der elektrischen Ladung des Fahrzeugs zu profitieren, oder mehrere Geräte und Ladungsnutzer zu verwalten, je nach der Wahl des Abonnements.
3.2. Um sich zu registrieren, muss der Kunde die dafür vorgesehenen Formulare im Portal oder in der Anwendung ausfüllen und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die WALLBOX-Datenschutzerklärung ausdrücklich akzeptieren. Der Kunde garantiert, dass alle Informationen, die er WALLBOX zur Verfügung stellt, wahr, vollständig und genau sind und dass diese Informationen zu jeder Zeit aktuell und korrekt sind. Der Kunde muss uns jederzeit über alle Änderungen der von ihm zur Verfügung gestellten Informationen informieren, und WALLBOX wird davon ausgehen, dass die Informationen korrekt sind, bis sie geändert werden.

3.3. Der Kunde ist für die Verwahrung seines Passwortes verantwortlich und übernimmt jeden Schaden, der aus dessen unsachgemäßer Verwendung, Zuweisung, Offenlegung oder Verlust entstehen könnte. Der Zugang zu Bereichen mit beschränktem oder eingeschränktem Zugang und/oder die Nutzung von Diensten über ein Benutzerprofil wird so verstanden, dass der Benutzer, der Inhaber dieses Profils ist, in jedem Fall auf diesen Zugang und diese Nutzung reagieren muss.

3.4. Der Kunde kann über sein „myWallbox“-Konto autorisieren, dass die von ihm bestimmten Ladungsnutzer den Ladeservice nutzen dürfen und zu diesem Zweck entsprechende Ladungsnutzer-Unterkonten anlegen. Auch diese Personen werden für alle Zwecke als Benutzer des Ladeservices betrachtet und müssen diesen unter voller Einhaltung der vorliegenden Allgemeinen Bedingungen nutzen. Mit dem Hinzufügen dieser Ladungsnutzer stimmt der Kunde zu, allen autorisierten Personen den Gegenstand dieser Allgemeinen Bedingungen zu übertragen, wobei er die ausschließliche Verantwortung für die Einhaltung dieser Bedingungen durch jeden von ihnen trägt.

3.5. Der Kunde kann, je nach dem abgeschlossenen Abonnement, die Geräte bestimmter Ladungsnutzer für die Beladung ihrer Fahrzeuge durch die Verwendung ihrer eigenen „myWallbox“-Konten zur Verfügung stellen.

3.6. Der Kunde kann je nach dem abgeschlossenen Abonnement den Betrieb des Ladedienstes über sein Netzwerk von Geräten verwalten und administrieren sowie eine auf die von den Ladungsnutzern konfigurierte und ausgeführte Ladung berechnete Vergütung als Bezahlung für die Nutzung des Ladungsdienstes erhalten, und zwar gemäß den wirtschaftlichen Bedingungen und Ladungstarifen, die der Kunde über sein „myWallbox“-Konto konfiguriert hat.

3.7. Benutzer, Kunden und Ladungsnutzer sind für ihre Nutzung des Dienstes verantwortlich. Ebenso verpflichten sich Nutzer, Kunden und Ladungsnutzer zu einer korrekten und angemessenen Nutzung des Dienstes und/oder aller seiner Komponenten und/oder Elemente. Zur Veranschaulichung, aber nicht einschränkend, verpflichten sich der Benutzer, der Kunde und der Endbenutzer, sie nicht zu benutzen, um Computerviren in das Netz einzuschleusen, die Konten anderer Benutzer zu benutzen und, kurz gesagt, keine illegalen, ungesetzlichen oder gegen die öffentliche Ordnung und den guten Glauben verstoßenden Aktivitäten auszuführen. Sie werden darauf hingewiesen, dass ihnen bei derartigen Verstößen der Zugang zum Dienst entzogen wird.

3.8. Ebenso verpflichten sich Nutzer, Kunden und Ladungsnutzer, die Bestimmungen dieser Allgemeinen Bedingungen und andere ihnen angebotene oder zugängliche Hinweise, Nutzungsregelungen und Anweisungen zu beachten.

3.9. Ist der Benutzer oder Kunde unter 18 Jahren, kann er nur dann einen Vertrag abschließen, wenn er die Rechtsfähigkeit besitzt, diese Allgemeinen Bedingungen zu unterzeichnen und zu akzeptieren. Minderjährige, die nicht über die erforderliche Geschäftsfähigkeit verfügen, dürfen den Dienst nicht in Anspruch nehmen, sondern nur mit der Genehmigung und unter der vollen Verantwortung des vertragsschließenden Nutzers, der die elterliche Sorge oder die gesetzliche Vormundschaft hat. Unter keinen Umständen ist WALLBOX verantwortlich für Schäden, die aus der Nutzung des Dienstes durch Minderjährige oder nicht geschäftsfähige Personen entstehen können.

4. NUTZUNG DES LADEDIENSTES

4.1. Merkmale des Dienstes

4.1.1. Die Benutzer können den Ladeservice über die Geräte nutzen, zu denen sie Zugang haben, und zwar jeweils unter den von der Person, die sie verwaltet, festgelegten Bedingungen. Die Geräte sind so konzipiert, dass sie Daten und Informationen sammeln, die darauf abzielen, das Management der elektrischen Aufladung zu optimieren, wobei jedoch nur Nutzer, die gemäß diesen Allgemeinen Nutzungsbedingungen registriert sind, von dem intelligenten Ladungsmanagementsystem profitieren können.

4.1.2. Um den Service zu verbessern, kann WALLBOX einseitig, jederzeit und ohne vorherige Ankündigung, jede Komponente und/oder jedes Element des Service, oder seine Betriebs-, technischen und Nutzungsbedingungen ändern. Auf die gleiche Weise können die Benutzer, um den Service zu verbessern, WALLBOX die Änderungen vorschlagen, die sie für nützlich halten, sowie zusätzliche Informationen erhalten oder ihre Zweifel, Beschwerden oder Vorschläge vorbringen, indem sie sich an die E-Mail-Adresse wenden, die in der Kopfzeile dieses Dokuments erscheint, ohne dass dies jedoch die Übernahme irgendeiner Verpflichtung seitens WALLBOX nach sich zieht.

4.2. Zugriff auf den Ladedienst über die Applikation und das Portal

4.2.1. WALLBOX stellt dem Kunden die Anwendung für den Zugang und die Nutzung des Entgeltdienstes über Smartphones, Tablets, Smartwatches und jede andere Art von mobilen Geräten (im Folgenden „Mobile Geräte“) zur Verfügung. Die Anwendung wird als Version für Android- und iOS-Systeme über den entsprechenden Application Store zum Download zur Verfügung gestellt, die Informationen über den Upload-Service, einschließlich der Beschreibung, der Funktionalitäten und Merkmale der Anwendung und die für ihre Installation und Nutzung erforderlichen technischen Anforderungen enthält.

4.2.2. Nach dem Herunterladen der Anwendung oder über das Portal und, falls zutreffend, mit dem entsprechenden erworbenen Gerät, kann der Benutzer fortfahren, sich zu registrieren und sein „myWallbox“-Konto dem ausgewählten Abonnement entsprechend zu erstellen, indem er den Anweisungen folgt, die ihm den Zugang zu den Funktionen des kostenpflichtigen Dienstes ermöglichen, für die eine vorherige Registrierung erforderlich ist.

4.3. Abschluss des Ladedienstes

4.3.1. Der Ladedienst wird in Übereinstimmung mit den zwischen dem Kunden und WALLBOX abgeschlossenen Verträgen, in Übereinstimmung mit diesen Allgemeinen Bedingungen und den wirtschaftlichen Bedingungen des abgeschlossenen Abonnements bereitgestellt. Der Vertrag kommt mit der Annahme und Bezahlung des entsprechenden Abonnements zustande. Der Vertragsabschluss impliziert eine Lizenz zur Nutzung des Ladedienst zu Gunsten des Kunden in Übereinstimmung mit dem entsprechenden vertraglich vereinbarten Abonnement, das durch diese Allgemeinen Bedingungen geregelt wird.

4.3.2. WALLBOX kann innerhalb der gesetzlich festgelegten Grenzen Solvenzprüfungen und Bonitätsbeurteilungen des Auftraggebers durchführen und den Vertrag nicht abschließen oder gegebenenfalls besondere Bedingungen für den Auftraggeber festlegen.

4.4. Stornierung des Abonnements

4.4.1. WALLBOX kann ein Abonnement mit sofortiger Wirkung kündigen, wenn: a) der Kunde den entsprechenden Preis mit dem abgeschlossenen Abo nach 3 aufeinanderfolgenden Versuchen nicht bezahlt oder eine Zahlungsverpflichtung nicht erfüllt wird; b) wenn der Kunde insolvent, in Konkurs, in Auflösung oder in Liquidation ist; c) wenn einer der Aufladepunkte beschädigt wird.

4.5. Öffentliches Laden

4.5.1. Mittels des abgeschlossenen Abonnements, das diese Möglichkeit beinhaltet, bietet WALLBOX seinen Kunden die Bereitstellung und Verwaltung eines Ladedienstes über ein Netzwerk von öffentlichen Ladegeräten an, die frei und ohne die Notwendigkeit einer Autorisierung durch den Kunden für alle Ladungsnutzer zugänglich sind, die ein aktives „myWallbox“-Konto haben. Durch das Netzwerk von öffentlichen Ladegeräten ist der Kunde in der Lage, eine Rückerstattung zu erhalten oder die Gebühren zu monetisieren, die von den Ladungsnutzern über das Netzwerk der vom Kunden verwalteten Geräte erhoben werden.

4.5.2. Der Kunde kann die folgenden Modelle von Geräten konfigurieren, die das öffentliche Ladesystem anbieten: COMMANDER 2, COPPER S, COPPER SB und COPPER C, sowie alle anderen Geräte, die entwickelt werden könnten und die dieses öffentliche Zugangssystem ermöglichen.

4.5.3. Der Kunde kann die Bezahlung und die öffentliche Nutzung seiner Geräte einrichten, einschließlich der Einstellung der Energiekosten und des Gebührentarifs. Der Ladungsnutzer zahlt für jede Ladung, die er vornimmt, entweder im Voraus oder, wenn der Kunde sich in die Liste der Ladungsnutzer eingetragen hat, die diese Möglichkeit haben, in kumulierter Weise mit einer bestimmten, von WALLBOX festgelegten Periodizität. Die jeweils angewandte Zahlungsmethode wird dem Ladungsnutzer vor der Verladung mitgeteilt. Die Zahlung erfolgt über die Anwendung selbst oder über andere Zahlungsmittel, die von WALLBOX festgelegt werden können.

4.5.4. Der Kunde erhält für jede tatsächliche Ladung den vom Ladungsnutzer gezahlten Gesamtbetrag, abzüglich der Summe einer Provision, die aus einem Prozentsatz des vom Ladungsnutzer gezahlten Gesamtpreises plus einem von WALLBOX festgelegten Festbetrag besteht.

4.5.5. WALLBOX wird, soweit möglich, einen Einheitsprozentsatz von zehn Prozent (10%) des bezahlten Gesamtpreises festlegen, obwohl dieser Prozentsatz, abhängig von den verwendeten Zahlungsmitteln, durch die Anwendung der Bedingungen, die vom Inhaber des Zahlungs-Gateway-Dienstes festgelegt wurden, erhöht werden kann. In diesem Fall erklärt WALLBOX, dass sie weder die Erhöhung des Prozentsatzes über die besagten zehn Prozent (10%) kontrollieren kann noch dafür verantwortlich ist. Der Auftraggeber weiß und akzeptiert ausdrücklich, dass diese Bedingung vom Inhaber des Zahlungsgateway-Dienstes aufgestellt wird, und wird WALLBOX von jeglichen Ansprüchen aufgrund dessen freistellen.

4.5.6. WALLBOX übernimmt keine Gewähr für die Verfügbarkeit eines von einem Kunden zur Verfügung gestellten öffentlichen Ladenetzes, noch für dessen ordnungsgemäßen Betrieb oder Verfügbarkeit. Die Nutzung der Geräte unterliegt diesen Allgemeinen Bedingungen sowie den vom Kunden festgelegten Bedingungen.

4.5.7. Der Kunde kann eine Verbesserung (Upgrade) oder Reduzierung (Downgrade) der Leistungen des abgeschlossenen Abonnements beantragen und erhalten, damit er die spezifischen Funktionalitäten des jeweiligen Abonnements nutzen kann. Die Verbesserung eines Abonnements führt zu einer Erhöhung der vertraglich vereinbarten Leistungen, wie z. B. die Verfügbarkeit eines Gerätes zum öffentlichen Laden zu ermöglichen. Im Falle einer Reduzierung des Abonnements werden die vertraglich vereinbarten Leistungen eingeschränkt, wobei der Kunde keine der angewendeten Beschränkungen verletzen darf, z. B. in Bezug auf die Anzahl der seinem „myWallbox“-Konto hinzugefügten Benutzer und Geräte.

4.6. Preise, Abrechnung und Bezahlung

4.6.1. Der Kunde muss die Beträge, die jedem mit WALLBOX abgeschlossenen Abonnement entsprechen, gemäß den festgelegten Tarifen bezahlen. WALLBOX wird jedem Kunden die vertraglich vereinbarten Preise in Rechnung stellen.

4.6.2. Eventuelle Reklamationen bezüglich der vom Abonnement-Vertragspartner ausgestellten Rechnungen sind an WALLBOX per E-Mail zu senden an [email protected]

4.7. Unerlaubte Nutzung des Ladedienstes

4.7.1. Der Kunde verpflichtet sich, den Ladeservice nicht für illegale Zwecke zu nutzen, die gegen die Bestimmungen dieser Allgemeinen Bedingungen verstoßen, die die Rechte und Interessen von WALLBOX oder Dritten schädigen oder die in irgendeiner Weise das Image oder den Ruf von WALLBOX schädigen oder verschlechtern oder die normale Nutzung oder den Genuss des Ladeservices verhindern können.

4.7.2. Der Kunde darf den Ladedienst nur für ausschließlich persönliche Zwecke und in dem in diesen Allgemeinen Bedingungen festgelegten Umfang nutzen. Der Kunde darf keine Handlungen vornehmen, die den Dienst und/oder dessen Betrieb und Entwicklung schädigen können. Zusätzlich zu den oben genannten Punkten darf der Kunde den Ladeservice insbesondere, aber nicht nur, nicht nutzen, um:

  • Dritte zu belästigen oder zu stören und/oder deren Privatsphäre und Intimsphäre zu verletzen;
  • sich als anderer Benutzer oder Dritter auszugeben;
  • andere Benutzer oder Dritte auszuspähen;
  • den Standort anderer Benutzer Dritten bekannt zu machen;
  • den Ruf, das Image und die Ehre anderer Benutzer oder Dritter zu schädigen; und
  • für Werbezwecke, um für eigene oder fremde Produkte, Dienstleistungen oder Aktivitäten zu werben, es sei denn, der Kunde wurde vorher ausdrücklich von WALLBOX autorisiert.

4.7.3. Der Kunde ist nicht berechtigt, seine Rechte und Pflichten aus diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise abzutreten, außer mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von WALLBOX.

4.7.4. WALLBOX behält sich das Recht vor, den Zugang des Kunden zu sperren oder sein Konto zu löschen, sowie entsprechende rechtliche Schritte einzuleiten, falls der Kunde gegen die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt.

5. AUF WALLBOX EINKAUFEN

5.1. Einkaufen über die Website

5.1.1. Der Kaufvorgang erfordert die vorherige Registrierung des Nutzers mittels seiner E-Mail. Der Abschluss des Kaufs der Produkte über die Website impliziert die Annahme der Verkaufsbedingungen und der Eigenschaften der Produkte, die in diesen Allgemeinen Bedingungen vorgesehen sind.

5.1.2. Der Verkauf richtet sich ausschließlich an voll geschäftsfähige Benutzer über 18 Jahre. Die Teilnahme am Kauf der Produkte ist für diejenigen Benutzer, die diese Anforderung nicht erfüllen, strengstens untersagt.

5.1.3. Die auf der Website veröffentlichten Preise der Produkte sind die Endverkaufspreise für die Öffentlichkeit und gelten für die Dauer ihrer Veröffentlichung. Die Preise werden in Euro oder der für den Kaufort geltenden Landeswährung ausgedrückt und enthalten die entsprechenden aktuellen Steuern, es sei denn, eine andere Steuerfrage muss gesetzlich angewendet werden.

5.1.4. Jede aufgegebene Bestellung wird als Annahme des Preises und der Eigenschaften des zum Verkauf stehenden Produkts verstanden. WALLBOX verpflichtet sich, das Produkt, dessen Anschaffung der Auftraggeber bestellt, zu versenden und dem Auftraggeber zur Verfügung zu stellen, je nach dessen Verfügbarkeit im Lager. Für den Fall, dass ein gekauftes Produkt nicht mehr verfügbar ist, verpflichtet sich WALLBOX, den Nutzer so schnell wie möglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren, die Bestellung zu stornieren und die entsprechende Zahlung unverzüglich zu erstatten.

5.2. Bezahlung über die Website

5.2.1. WALLBOX akzeptiert nur die folgenden Zahlungsmittel: Kredit- oder Debitkarte oder PayPal, wofür die Zahlungsdaten des Kunden abgefragt werden. Es ist nicht gestattet, Daten oder Zahlungsinstrumente zu verwenden, die im Eigentum Dritter stehen.

5.2.2. WALLBOX setzt die notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen ein, um die Vertraulichkeit und Sicherheit der für die Zahlung erforderlichen Daten, die über die Website oder die Anwendung übertragen werden, zu gewährleisten, und verwendet ein sicheres Zahlungssystem (SSL, „Secure Socket Layer“).

5.2.3. Sobald die Zahlung erfolgt ist und bestätigt wurde, zeigt die Website dem Kunden eine Bestätigung, dass der Kaufvorgang erfolgreich abgeschlossen wurde. Außerdem erhält der Kunde nach dem Absenden seiner Bestellung eine Bestätigungs-E-Mail, in der das voraussichtliche Lieferdatum angegeben ist.

5.3. Lieferungen und Sendungen

5.3.1. Für Gebiete, in denen der Online-Versand von WALLBOX angeboten wird, werden die Kosten für den Versand im Preis der Produkte, die im Shop veröffentlicht werden, enthalten sein. WALLBOX versendet Produkte in den folgenden Gebieten: Spanien, Deutschland, Österreich, Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, Luxemburg, Norwegen, die Niederlande, Portugal, Großbritannien, sowie alle anderen Länder, die WALLBOX bestimmen kann.

5.3.2. Wenn der Kunde seinen Wohnsitz nicht in einem der oben genannten Gebiete hat, muss er sich mit WALLBOX in Verbindung setzen, um die Möglichkeiten der Zusendung der Produkte an seinen Wohnsitz zu bestimmen.

5.3.3. Die Produkte werden ab Werk geliefert, sofern nicht anders vereinbart. Im Fall von 5.3.2 erfolgt der Versand, Transport, Export und Import der Produkte auf Kosten des Kunden. WALLBOX kann die Bestellung innerhalb einer geschätzten Frist von sieben (7) Arbeitstagen nach dem Datum des Zahlungseingangs liefern, außer in Fällen höherer Gewalt. Die Lieferungen erfolgen an Werktagen, von Montag bis Samstag, wobei WALLBOX nur für die auf der Website angebotenen Lieferarten verantwortlich ist. Diese Lieferfrist ist ein Richtwert und gilt nicht als Frist. WALLBOX haftet nicht für eine Lieferung, die innerhalb oder außerhalb der Frist mit einem angemessenen Unterschied zum mitgeteilten Liefertermin erfolgt.

5.3.4. Der Kunde wird alle erforderlichen Mitwirkungshandlungen im Zusammenhang mit der Lieferung der Produkte erbringen. Die Produkte werden durch seine Unterschrift in Empfang genommen. Stellt der Kunde Anzeichen für ein Öffnen oder eine Beschädigung seiner Sendung fest, muss er die Ware als nicht erhalten betrachten und WALLBOX unverzüglich kontaktieren.

5.3.5. Der Kunde wird WALLBOX schriftlich über die Nichtlieferung der Produkte informieren, und WALLBOX hat eine Frist von dreißig (30) Tagen, um die Lieferung zu vollenden. Nach Ablauf dieser Frist kann der Kunde von dem Kaufvertrag zurücktreten.

5.3.6. Wenn die Produktion der Produkte durch WALLBOX aus irgendeinem Grund begrenzt ist, kann WALLBOX nach eigenem Ermessen die verfügbaren Produkte an Kunden verteilen.

5.4. Leistungsgarantie und mangelhafte Produkte

5.4.1. Für die von WALLBOX vertriebenen Geräte und das Zubehör gilt eine Garantie von zwei (2) Jahren. Die Garantie umfasst die Deckung von Reparaturen und Schäden an den Geräten und dem Zubehör und allen ihren Elementen und/oder Komponenten, die auf die Herstellung, die Montage oder Fehlfunktionen zurückzuführen sind. Darüber hinaus gelten die Gewährleistungsrechte nach § 437 ff BGB.

5.4.2. Die Garantie gilt ab dem Zeitpunkt der Installation der Geräte bzw. ab dem Zeitpunkt des Erhalts des Zubehörs zur Nutzung durch den Anwender. Die Installation wird durch den effektiven Erhalt des Gerätes oder des Zubehörs durch den Benutzer gegeben sein, oder durch die effektive Installation durch den zertifizierten Installationstechniker, wenn er auf der Webseite angefordert wird, der zu diesem Zweck von WALLBOX bestimmt wird.

5.4.3. Störungen und/oder Ausfälle, die infolge einer fehlerhaften Installation auftreten können, werden im Sinne dieser Klausel nicht als von der Garantie abgedeckt verstanden. Ebenfalls von der Deckung ausgeschlossen sind Fehlfunktionen oder Ausfälle der Geräte oder des Zubehörs und/oder ihrer Elemente und/oder Komponenten, die infolge von Mängeln der vom Kunden bedienten Elektroinstallation auftreten können.

5.4.4. Jede Ausnahme von der Deckung der Garantien muss von WALLBOX bekannt gegeben und genehmigt werden, und zwar durch eine Mitteilung an die folgende E-Mail-Adresse [email protected]

5.5. Widerrufsrecht: Rückgabe, Ersatz und Erstattung

5.5.1. Der Kunde ist verpflichtet, das gekaufte Produkt sofort nach Erhalt zu prüfen. Der Auftraggeber hat eine Frist von vierzehn (14) Kalendertagen ab dem Datum des tatsächlichen Erhalts, um den Vertrag zu widerrufen und die Produkte ohne Angabe von Gründen zurückzugeben und/oder gegen ein anderes von WALLBOX vertriebenes Produkt auszutauschen. Nachdem überprüft wurde, dass das Produkt, für das der Nutzer eine Rückgabe beantragt hat, in einwandfreiem Zustand ist, wird WALLBOX die Rückerstattung mit der gleichen Zahlungsmethode vornehmen, die für den Kauf verwendet wurde. Die folgenden Beträge werden vom Gesamtbetrag abgezogen: (i) die Versandkosten und (ii) die Arbeitskosten des qualifizierten Installateurs für den Ausbau des Geräts. Dieser Betrag darf zwanzig Prozent (20%) des Verkaufspreises nicht überschreiten. Für den Fall, dass der Benutzer das Produkt von einem anderen Händler als WALLBOX gekauft hat, muss der Benutzer den besagten Händler für die Abwicklung der Rückgabe, des Ersatzes und der Rückerstattung kontaktieren.

5.5.2. Im Falle eines Austausches eines Produktes, das direkt von WALLBOX gekauft wurde, wird WALLBOX den Austausch und den Versand des neuen Produktes innerhalb einer maximalen Frist von vierzehn (14) Kalendertagen ab dem Datum des Erhalts des Produktes, das vom Kunden zur Rückgabe geliefert wurde, bestellen. Das neue Produkt wird mit dem beim ursprünglichen Kauf verwendeten Transportdienst verschickt. Für den Fall, dass das neue Produkt einen höheren Preis hat als das ursprünglich angeforderte, muss der Kunde die Differenz durch das vom WALLBOX-Kundendienst angegebene Zahlungsmittel bezahlen. Für den Fall, dass das neue Produkt einen niedrigeren Preis hat, wird WALLBOX die Rückerstattung durch das Zahlungsmittel, das beim ursprünglichen Erwerb verwendet wurde, innerhalb einer maximalen Frist von vierzehn (14) Kalendertagen ab dem Datum des Erhalts des zu ersetzenden Produkts vornehmen. Für den Fall, dass der Benutzer das Produkt von einem anderen Händler als WALLBOX gekauft hat, muss der Benutzer den besagten Händler für die Abwicklung der Rückgabe, des Ersatzes und der Rückerstattung kontaktieren.

5.5.3. Änderungen, Rücksendungen und Umtausch von Produkten müssen vom Kunden beantragt werden. Der Kunde muss sich schriftlich an den WALLBOX-Kundendienst wenden und zwar unter [email protected] Für den Fall, dass der Benutzer das Produkt von einem anderen Distributor/Händler als WALLBOX gekauft hat, muss der Benutzer diesen Distributor/Händler für das Rückgabe-, Ersatz- und Erstattungsmanagement kontaktieren.

5.5.4. Änderungen, Rücksendungen und Ersatz von Produkten werden durch die von WALLBOX beauftragten Warentransportdienste durchgeführt, die für die erste Lieferung an den Kunden verwendet werden. WALLBOX haftet nicht für Verlust, Diebstahl, Raub, Beschädigung und/oder Verschlechterung, die an den Produkten auftreten können, wenn der Auftraggeber einen anderen Warentransportdienst beauftragt als den von WALLBOX beauftragten. In solchen Fällen behält sich WALLBOX die Option vor, den Preis des Produktes nicht zu erstatten oder das Produkt zum Austausch zurückzusenden. Für den Fall, dass der Benutzer das Produkt von einem anderen Distributor/Händler als WALLBOX gekauft hat, muss der Benutzer diesen Distributor/Händler für das Rückgabe-, Ersatz- und Erstattungsmanagement kontaktieren.

5.5.5. Die Produkte müssen vom Kunden in einwandfreiem Zustand, fabrikneu und unbenutzt sowie in der Originalverpackung zurückgegeben werden. WALLBOX behält sich das Recht vor, die Rückgabe oder den Ersatz des Produktes nicht zu akzeptieren, wenn diese Rückgabebedingungen nicht erfüllt sind. Wurde ein Produkt benutzt oder in Betrieb genommen, ist es beschädigt oder wurde es weiterverkauft, hat der Kunde keinen Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises.

5.5.6. Nur im Falle von Produkten, die direkt bei WALLBOX gekauft wurden, und wenn WALLBOX der Meinung ist, dass das Produkt für eine Rückgabe geeignet ist, wird WALLBOX dem Kunden den Betrag des Kaufs innerhalb einer maximalen Frist von vierzehn (14) Kalendertagen aufgrund seines Widerrufsrechts zurückerstatten. Die Frist beginnt zu laufen ab dem Datum des Eingangs des vom Kunden mitgeteilten Rückgabeantrags. Die Rückerstattung erfolgt unter der gleichen Zahlungsmethode, die der Nutzer beim Kauf des Produktes direkt von WALLBOX verwendet hat. Der Erstattungsbetrag wird um die Beträge gekürzt, die den Rücksendekosten und ggf. den Arbeitskosten gemäß Ziffer 5.5.3 entsprechen.

5.5.7. Nur für diejenigen Produkte, die direkt von WALLBOX erworben wurden, bei denen zusätzlich zum Gerät auch dessen Installation mit WALLBOX vertraglich vereinbart wurde, und nur für den Fall, dass die Rückgabe oder der Austausch des Produkts verlangt wird, weil es defekt ist, sind die Kosten für diese Verfahren für den Kunden kostenlos. Im Falle eines Austausches wird WALLBOX ein Ersatzprodukt zur Verfügung stellen, das ebenso von der Garantie erfasst ist. Durch den Austausch wird die zweijährige Garantiezeit nicht verlängert, die in jedem Fall ab dem Datum des tatsächlichen Kaufs des ursprünglichen Produkts berechnet wird.

5.5.8. Zur Veranschaulichung und ohne Abschließung, wird WALLBOX die Rückgabe oder den Austausch des Produktes in den folgenden Fällen nicht akzeptieren:

  • Für Schäden und Mängel, die durch unsachgemäßen Gebrauch des Produkts entstehen.
  • Für Schäden und Defekte, die dadurch entstanden sind, dass das Produkt für den Gebrauch ungeeigneten Umgebungsbedingungen ausgesetzt wurde.
  • Für Schäden und Mängel, die durch unsachgemäße Installation durch nicht ausdrücklich von WALLBOX autorisierte Installateure entstehen.
  • Für Schäden, die durch Vandalismus, Unwetter oder Schäden am eigenen Stromnetz entstehen.

5.6. Aktivierung von Geräten und Aufladestellen

5.6.1. Sobald die Installation der Geräte abgeschlossen ist, registriert der Kunde diese über das Portal oder die Anwendung, indem er sich mit seinem registrierten „myWallbox“-Konto anmeldet. Der Kunde muss die aktivierte Ladestation in Übereinstimmung mit der Gebrauchsanweisung der WALLBOX verwenden und jede unautorisierte Verwendung unterlassen.

5.6.2. WALLBOX hat das Recht, jeden registrierten Aufladepunkt zu entziehen oder den Zugang zum Aufladeservice zu sperren oder zu kündigen, wenn der Kunde den anwendbaren Preis des ausgewählten Abonnements nicht bezahlt hat, wenn der Kunde in Konkurs, Insolvenz, Auflösung oder Liquidation geht, wenn der Kunde einen Schaden am Aufladepunkt verursacht hat oder wenn WALLBOX eine missbräuchliche oder betrügerische Nutzung des Aufladeservices feststellt.

5.6.3. Jede Beschädigung, jeder Defekt oder jede Unregelmäßigkeit an der Aufladestelle wird vom Kunden an WALLBOX gemeldet, und zwar so schnell wie möglich, indem er eine E-Mail an [email protected] schickt.

5.7. Verantwortung für den Verkauf von Produkten auf der Website

5.7.1. WALLBOX ist nicht verantwortlich für Unterschiede oder Ungenauigkeiten, die der Kunde in Bezug auf die Produkte wahrnehmen kann, in Bezug auf die Präsentation auf der Website, insbesondere für Probleme mit der Darstellung der Website, die Qualität der fotografischen Reproduktionen, Vorfälle mit dem vom Kunden verwendeten Browser, oder ähnliches. WALLBOX stellt sicher, dass alle notwendigen Maßnahmen ergriffen werden, um dem Benutzer ein wahres Bild der vermarkteten Produkte zu vermitteln.

5.7.2. WALLBOX wird mit der größtmöglichen Sorgfalt vorgehen, um die vermarkteten Produkte dem mit dem Transport beauftragten Unternehmen zur Verfügung zu stellen. WALLBOX haftet nicht für Zwischenfälle oder Schäden, die sich aus dem Transport ergeben, wie z.B., aber nicht beschränkt auf Streiks, Einbehaltungen oder Unfälle während des Transports, die zu einer Verzögerung, Verlust oder Diebstahl des vom Auftraggeber ausgewählten Produkts führen könnten.

5.7.3. WALLBOX stellt Ihnen alle Mittel zur Verfügung, damit der Auswahl-, Zahlungs- und Versandprozess auf der Website durchgeführt werden kann. WALLBOX haftet jedoch nicht für das Auftreten von zufälligen Ursachen, höherer Gewalt, Wartungsarbeiten an der Website oder anderen nicht zurechenbaren Gründen ähnlicher Art, die den normalen Betrieb der Website verhindern.

5.7.4. WALLBOX haftet nicht für den Gebrauch oder die Verschlechterung oder Abnutzung der Produkte aufgrund der Nutzung durch den Kunden. Sie haftet auch nicht gegenüber Kunden für Rücksendungen von Produkten, die nicht auf der Website verkauft werden.
5.8. Vorbehalt von Rechten

5.8 Vorbehalt von Rechten

5.8.1. WALLBOX behält sich das Recht vor, ohne ausdrückliche Begründung, von Kunden gewünschte Aufträge nicht anzunehmen. Sie behält sich außerdem das Recht vor, Bestellungen von Kunden abzulehnen, mit denen es in der Vergangenheit zu Konflikten bei der Bezahlung des Preises der Produkte gekommen ist.

5.8.2. WALLBOX kann jederzeit die Preise der Produkte ändern, indem sie solche geänderten Preise auf der Website veröffentlicht. In jedem Fall entspricht der Kaufpreis der Produkte demjenigen, der zum Zeitpunkt der Auswahl und Bestätigung der Transaktion durch den Kunden veröffentlicht wurde.

5.8.3. WALLBOX behält sich das Recht vor, die vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten persönlichen Daten zu überprüfen, sowie die Maßnahmen zu ergreifen, die sie für notwendig hält, um zu überprüfen, ob der Auftraggeber mit dem Inhaber der verwendeten Dokumente, Karten und anderen Zahlungsmitteln übereinstimmt. Die Überprüfung kann darin bestehen, einen Nachweis über die Identität des Benutzers, seine Adresse und/oder Bankunterlagen zu verlangen. Wenn der Kunde auf diese Art von Anfrage innerhalb von zwei (2) Tagen nach der Anfrage nicht antwortet, wird die Kaufanfrage automatisch storniert, ohne dass die Möglichkeit einer Reklamation besteht.

5.8.4. WALLBOX hat das Recht, den Service derjenigen Kunden zu beenden, die die Website missbrauchen, betrügerische Handlungen durchführen oder andere Benutzer schädigen. WALLBOX erklärt, dass sie die notwendigen Mechanismen und die technologische Unterstützung aktiviert hat, um mögliche betrügerische, anomale oder betrügerische Handlungen zu erkennen, die versuchen könnten, den normalen Betrieb der Website zu verhindern.

5.8.5. WALLBOX behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Bedingungen jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ändern, und es liegt in der Verantwortung des Benutzers, sie jedes Mal zu lesen, wenn er/sie einen Vertrag abschließt und/oder die über die Website angebotenen Dienstleistungen nutzt. In jedem Fall muss der Benutzer, bevor er den Kaufvorgang akzeptiert, die zu diesem Zeitpunkt gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu akzeptieren, wobei er immer Zugang zu diesen Bedingungen hat.

5.9. Inhalte

5.9.1. Informationen, Inhalte und Daten jeglicher Art auf den Seiten der Website, der Applikation und den WALLBOX-Werbeaktionen werden vor der Veröffentlichung geprüft. WALLBOX weist darauf hin, dass es nicht möglich ist, zu garantieren, dass die Inhalte absolut frei von Tippfehlern, Kompositionsfehlern und gleichwertigen Problemen sind, und deshalb wird empfohlen, auf eventuelle Aktualisierungen oder Korrekturen zu achten, die in die Website und/oder die Anwendung aufgenommen werden, sowie die Daten zu bestätigen, die von wesentlicher Bedeutung sind, und in keinem Fall Entscheidungen zu treffen, die ausschließlich oder insbesondere auf Informationen oder Werbekampagnen beruhen, die auf Websites Dritter veröffentlicht werden.

5.9.2. Alle Informationen, die von WALLBOX in jeglichen Werbemitteln veröffentlicht werden, ob eigene oder von Dritten, und insbesondere in Bannern, E-Mail-Kommunikation oder anderen elektronischen Medien mit Druckfehlern, sind ungültig und im Zweifelsfall es wird dem Benutzer empfohlen, die kommerziellen Daten über die persönlichen Kanäle von WALLBOX zu bestätigen.

6. GEISTIGE UND GEWERBLICHE EIGENTUMSRECHTE

6.1. Der Service, der Upload-Service, die Website, das Portal, die Anwendung und die Geräte sowie alle darin integrierten Komponenten und/oder Elemente, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Geräte, Technologien, Quellcode, Designs, Texte, Marken, Logos und Bilder, sind durch geistige und gewerbliche Eigentumsrechte geschützt. WALLBOX ist Inhaber der entsprechenden geistigen und gewerblichen Eigentumsrechte und/oder hat die entsprechenden Genehmigungen oder Lizenzen von den Drittinhabern für deren Nutzung erhalten. WALLBOX behält sich ausdrücklich diese exklusiven Rechte vor, die ohne vorherige und ausdrückliche Genehmigung von WALLBOX nicht auf eine Art und Weise genutzt oder verwertet werden dürfen, die gegen die spanischen, gemeinschaftlichen und internationalen Vorschriften zum geistigen und/oder gewerblichen Eigentum verstößt.

6.2. WALLBOX ist auch der Eigentümer der geistigen und industriellen Eigentumsrechte über alle Änderungen oder Verbesserungen des Dienstes oder seiner Komponenten und/oder Elemente, die sich aus der Erfahrung der Nutzung des Dienstes ergeben, einschließlich derjenigen, die sich aus Vorschlägen und/oder Kommentaren der Nutzer ergeben.

6.3. Der Nutzer hat es zu unterlassen, Maßnahmen oder Vorrichtungen zu umgehen, die dazu bestimmt sind, die geistigen und gewerblichen Eigentumsrechte des Dienstes und/oder eines seiner Bestandteile und/oder Elemente zu gewährleisten.

7. DATENSCHUTZPOLITIK

8. SICHERHEIT BEI DER ELEKTRONISCHEN BEREITSTELLUNG DES DIENSTES

8.1. WALLBOX verpflichtet sich, in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen die notwendigen technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen zu implementieren, die im Rahmen des Dienstes als Ganzes angemessen und ausreichend sind, um die Sicherheit der persönlichen Daten des Benutzers zu gewährleisten, ihre Vertraulichkeit zu sichern und ihre Manipulation, Verschlechterung oder ihren Verlust zu verhindern.

8.2. WALLBOX ist nicht verpflichtet, auf das Vorhandensein von Viren, Würmern oder anderen Computerelementen zu prüfen, die schädlich, zerstörerisch oder nachteilig sein könnten. Es liegt in der Verantwortung des Benutzers, auf den Geräten, die für den Zugang und die Nutzung des Dienstes verwendet werden (Computer oder mobile Geräte), die entsprechenden Tools für die Erkennung, den Schutz und die Desinfektion von Malware oder anderen schädlichen Computerprogrammen zu haben und zu implementieren. Infolgedessen ist WALLBOX nicht verantwortlich für Schäden, die durch die Nutzung des Dienstes an den Geräten der Nutzer oder Dritter entstehen können.

9. COOKIES-POLITIK

10. ÜBERTRAGUNG VON VERTRAULICHEN INFORMATIONEN ÜBER DEN DIENST

10.1. Alle Informationen, die der Benutzer über den Dienst sendet, werden mit der gebotenen Vertraulichkeit und Respekt behandelt. Ungeachtet des Vorstehenden kann WALLBOX solche Informationen entfernen, die sie für unangemessen oder anstößig hält, sowie den Gerichten und zuständigen Behörden, die dies verlangen, den Zugang zu diesen Informationen erleichtern, vorausgesetzt, dass dieser Zugang in Übereinstimmung mit den geltenden gesetzlichen Bestimmungen erfolgt.

11. TECHNISCHE EINSCHRÄNKUNGEN

11.1. Infolge von Wartungsarbeiten kann es in bestimmten Fällen zu vorübergehenden Betriebsunterbrechungen kommen. Darüber hinaus weist WALLBOX darauf hin, dass es zusätzlich zu den oben genannten Faktoren eine Vielzahl von Faktoren gibt, die den Betrieb des Dienstes beeinträchtigen können, wie z. B., aber nicht ausschließlich, Umgebungsbedingungen, Netzwerksättigung, Konnektivität, Software von Drittanbietern, usw.

12.1. Es können Links in Websites und/oder Anwendungen Dritter eingerichtet werden, die zu Inhalten der Website führen, sofern ersichtlich ist, dass sie zu einer anderen Website als derjenigen führen, in der sich die Links befinden. Unter keinen Umständen darf diese Art von Link zu der Website von einer Website oder Anwendung mit illegalen, ungesetzlichen und nicht redlichen Inhalten bereitgestellt werden. Es ist auch nicht erlaubt, solche Links auf Websites oder Anwendungen mit einem hohen sexuellen oder gewalttätigen Inhalt zu setzen. Ebenso dürfen zur Veranschaulichung, aber nicht abschließend, Links auf Websites oder Anwendungen mit fremdenfeindlichem, diskriminierendem oder pornografischem Inhalt oder Inhalten, die in irgendeiner Weise die Würde der Person verletzen, gesetzt werden.

13. HAFTUNGSAUSSCHLUSS

13.1. WALLBOX ist nicht verantwortlich für Entscheidungen, die von Nutzern als Ergebnis von Informationen, die durch den Service angeboten werden, getroffen werden, unabhängig von ihrer Herkunft, noch für Schäden, die Nutzern oder Dritten durch die Nutzung des Services entstehen.

13.2. WALLBOX ist auch nicht verantwortlich für die Geschwindigkeit, die Qualität der Navigation und die Nutzung und den Zugang des Nutzers zum Service, die von den technischen Bedingungen abhängen, die der Nutzer mit seinem Dienstanbieter vereinbart hat. WALLBOX haftet daher nicht für die Unmöglichkeit, die Aussetzung oder den Abbruch des Zugangs zum Dienst oder für Schwierigkeiten bei der Verbindung mit dem Kommunikationsnetz, über das der Nutzer auf den Dienst zugreift, sowie für Störungen, die durch Dritte verursacht werden. Sie ist auch nicht verantwortlich für die Kontinuität und Verfügbarkeit des Dienstes, wenn diese aufgrund von Ursachen, die außerhalb der Kontrolle von WALLBOX liegen, nicht gewährleistet werden kann.

14. LAUFZEIT UND ÄNDERUNG DER ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGE

14.1. Diese Bedingungen gelten so lange, wie der Nutzer sein „myWallbox“-Konto aktiv hält und/oder den Dienst im Rahmen des Basis-Abonnements in Anspruch nimmt.

14.2. WALLBOX behält sich jedoch das Recht vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die für die Nutzung des Dienstes gelten und ab dem Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung in Kraft und anwendbar sind, jederzeit zu ändern.

14.3. Es liegt in der Verantwortung des Nutzers, die Allgemeinen Bedingungen jedes Mal zu lesen und zu überprüfen, wenn er auf die über die Website, das Portal oder die Anwendung bereitgestellten Dienste zugreift, einen Vertrag abschließt und/oder diese nutzt. Der Zugang und/oder die Nutzung des Dienstes über die Website, das Portal oder die Anwendung setzen voraus, dass der Nutzer die zu diesem Zeitpunkt veröffentlichten Allgemeinen Bedingungen akzeptiert, zu denen er jederzeit Zugang hat.

15. SCHRIFTLICHE MITTEILUNGEN

15.1. Durch das Akzeptieren dieser Allgemeinen Bedingungen erklärt sich der Benutzer damit eiverstanden. dass die meisten Kommunikationen mit WALLBOX elektronisch erfolgen. WALLBOX wird den Nutzer per E-Mail oder durch das Posten von Benachrichtigungen über den Service kontaktieren. Der Nutzer stimmt der Nutzung dieses elektronischen Kommunikationsmittels zu und erkennt an, dass alle Mitteilungen, Informationen und andere Kommunikationen, die WALLBOX elektronisch an ihn sendet, den gesetzlichen Anforderungen an die Schriftform entsprechen.

16. GERICHTSSTAND UND ANWENDBARES RECHT

16.1. Die vorliegenden Allgemeinen Bedingungen unterliegen den Bestimmungen des deutschen Rechts, insbesondere im Hinblick auf die geltenden gesetzlichen Vorschriften zum Schutz von Verbrauchern und Nutzern.

16.2. Im Falle von Streitigkeiten, die sich aus der Bereitstellung des Dienstes ergeben, gilt der Unternehmenssitz von WALLBOX als Gerichtsstand.

17. BENUTZERSERVICE

17.1. Wenn der Benutzer den Kundendienst kontaktieren möchte, kann er dies auf folgende Weise tun:

E-Mail-Adresse: [email protected]

Telefonnummer: + 49 69 80 88 54 23